Hausmusik-Instrumente Hausmusik-Instrumente

                                                                            Hier finden Sie die drei Instrumente für den Gutschein Hausmusik-Instrumente

15,00 18,50 

inkl. MwSt.

zzgl. Versandkosten

19,00 24,50 

inkl. MwSt.

zzgl. Versandkosten

30,00 37,00 

inkl. MwSt.

zzgl. Versandkosten

Cello Geige Bratsche Bevor eine Geige gebaut werden kann muss erstmal das Holz ausgewählt werden. Früher ist man dazu noch in den Wald gegangen und hat sich einen Baum ausgesucht, Diesen gefällt, in Scheiben und daraus in “Tortenstücke” geschnitten. Diese dienen als Rohmaterial für Geigen. Nach einer längeren Trocknungszeit (mehrere Jahre) konnten diese dann für den Bau benutzt werden. Inzwischen macht das meist nicht mehr der Geigenbauer sondern ein Tonholzhändler. Als Geigenbauer kann man dort sein Tonholz einkaufen und meist schon in der Werkstatt direkt loslegen (auch hier ist wichtig, dass das Holz gut getrocknet ist, aber das passiert meist schon beim Tonholzhändler). Bevor eine Geige gebaut werden kann muss erstmal das Holz ausgewählt werden. Früher ist man dazu noch in den Wald gegangen und hat sich einen Baum ausgesucht, Diesen gefällt, in Scheiben und daraus in “Tortenstücke” geschnitten. Diese dienen als Rohmaterial für Geigen. Nach einer längeren Trocknungszeit (mehrere Jahre) konnten diese dann für den Bau benutzt werden. Inzwischen macht das meist nicht mehr der Geigenbauer sondern ein Tonholzhändler. Als Geigenbauer kann man dort sein Tonholz einkaufen und meist schon in der Werkstatt direkt loslegen (auch hier ist wichtig, dass das Holz gut getrocknet ist, aber das passiert meist schon beim Tonholzhändler). Bevor eine Geige gebaut werden kann muss erstmal das Holz ausgewählt werden. Früher ist man dazu noch in den Wald gegangen und hat sich einen Baum ausgesucht, Diesen gefällt, in Scheiben und daraus in “Tortenstücke” geschnitten. Diese dienen als Rohmaterial für Geigen. Nach einer längeren Trocknungszeit (mehrere Jahre) konnten diese dann für den Bau benutzt werden. Inzwischen macht das meist nicht mehr der Geigenbauer sondern ein Tonholzhändler. Als Geigenbauer kann man dort sein Tonholz einkaufen und meist schon in der Werkstatt direkt loslegen (auch hier ist wichtig, dass das Holz gut getrocknet ist, aber das passiert meist schon beim Tonholzhändler).